Digitalisierung im Gesundheitswesen: Betreuung der Patienten durch Telemedizin.

Die Versprechungen sind groß, die Heilsversprechungen unendlich und jeder fragt sich: Wann geht’s denn damit los?

Technisch sind die Voraussetzungen banal und an allen Orten prinzipiell für jeden vorhanden. Die berufsrechtlichen Voraussetzungen sind für die Ärzte gegeben. Jetzt geht es an die Umsetzung. Dort haben wir aber ein Problem. Unsere Praxis arbeitet schon jetzt mit Telemedizin und Videosprechstunden, aber wir bewegen uns auf dünnem Eis, sind in der Pilotphase.  Die Hemmnisse der so banalen Umsetzung einer Videosprechstunde für Routinerückfragen, einfache Erkrankungen, Kontrollabfragen etc. scheinen unzählbar. Ausgebremst werden wir bei der Realisierung auch durch den Datenschutz, weil uns normale Internetleitungen untersagt sind Gleichwohl hoffen wir,  Ihnen in Kürze ein solches Angebot unterbreiten zu können.

Wird die Digitalisierung das Verhältnis zwischen uns Ärzten und unseren Schwestern zu Ihnen als Patient,  wie von vielen befürchtet,  eintrüben und verändern? Ich bin sicher: Nein! Wir haben die Hoffnung  mit Hilfe einer Videosprechstunde unsere Sprechstunden zu entdichten, Wartezeiten zu vermindern und Patienten mehr Komfort zukommen zu lassen. Einfache Routine- und Kontrollbesuche können aus unserer Sicht damit abgedeckt werden.

Die Regulierungswut der Krankenkassen sieht ein verschachteltes Zugangs- und Abrechnungsverfahren vor, um zwischen telemediznischem und biologischem Arztkontakt zu differenzieren. Das ist aus meiner Sicht völliger Blödsinn.  Denn allein der Patienten  hat die Kompetenz und das Recht zu entscheiden, ob er den Arzt persönlich oder per Videosprechstunde konsultieren möchte. Diese Klugheit gestehen zu mindestens die Ärzte unsere Praxis unseren Patienten vorbehaltlos zu. Wer krank ist und einer Untersuchung bedarf, wird klug genug sein, die Praxis auch aufzusuchen. Insofern sitzen wir Ärzte mit Ihnen als Partner in einem Boot und hoffen, die Zukunft in unser allem Interesse und mit modernen Methoden gestalten zu können.  Wir werden Ihnen über unsere Homepage, auf der Sie sich bei uns einwählen können, Zeitfenster für Videosprechstunden? zur Verfügung stellen, ganz ähnlich wie in einem Wartezimmer mit Bestellsystem. Identifiziert werden Sie über den Ausweis oder die Chipkarte. Also: wir hoffen auf Bald.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH